3D in Erklärfilmen und Produktvideos mit 2D kombinieren

3D in Erklärfilmen und Produktvideos mit 2D kombinieren

Für Erklärfilme und Produktvideos sind aufwändige 3D-Animationen oft unverzichtbar. Um diese günstig zu erstellen, können die dreidimensionalen Elemente geschickt mit 2D-Animationen kombiniert werden. Einige Tricks sorgen für ein einheitliches Ergebnis.

Erklärvideos laufen fast überall. Das ist nicht verwunderlich. Sie zeigen anschaulich, was sonst schwer zu visualisieren ist. Und das zu einem günstigen Preis. 

Erfahrene Motion Designer können auch mit knappen Budgets viel erreichen. Es soll ja um leichte Verständlichkeit gehen. Knackige Grafiken und aufwändige Animationen stehen hier sozusagen an zweiter Stelle.

50.000 Euro pro Minute 3D

Der Erklärfilmer muss aufpassen: Je „bunter“ und verspielter die visuelle Ebene, desto leichter lenkt sie ab. Die Nutzer verstehen den Inhalt schwerer und behalten ihn schlecht. 

Klassische 3D-Produktionen sind außerdem teuer und zeitaufwändig. Eine Minute voll animierter 3D-Animation kann rund 50.000 Euro kosten. Wenige Kunden können sich das leisten. Kommen unter diesen Voraussetzungen 3D-Techniken im Erklärfilm überhaupt in Frage?

Die Grenzen von 2D

Es kann durchaus sinnvoll sein, ein Explainer Video zumindest teilweise in 3D zu erstellen. Angenommen, die Funktionsweise einer komplexen Maschine M-3000 soll erklärt werden: Schnell ließe sich die M-3000 anhand von vorhandenen Fotos als 2D-Illustration anlegen und animieren. 

Nun passiert es aber, dass sie aus verschiedenen Perspektiven gezeigt werden muss. Sowohl die Maschine als Ganzes soll erklärt werden als auch Details und deren Rückseite. Der Illustrationsaufwand schießt auf einmal in die Höhe, da dieselben Teile immer wieder in neuen Ansichten gezeichnet werden müssen. 

Ab einer gewissen Komplexität stößt auch die 2D-Animation vom Aufwand her an ihre Grenzen. Dem Zuschauer könnte dennoch schwer zu vermitteln sein, wo genau sich beispielsweise die Rückseite des Schaltpults im Bezug zur gerade gezeigten Vorderseite der M-3000 befindet. 

Dreidimensional erklären bitte

Hier macht es Sinn, die Maschine einmal als 3D-Modell anzufertigen. Das mag zunächst zwar länger dauern, als nur Illustration zu erstellen. Dieses Modell lässt sich anschließend aber aus beliebigen Perspektiven zeigen. Und anhand von Kamerafahrten können räumliche Zusammenhänge präzise vermittelt werden.

Doch was passiert mit den restlichen Elementen, die im Film vorkommen? Um nun alle Hintergründe, Icons und Charaktere auch noch in 3D anzufertigen, fehlt die Zeit und das Geld. Wochenlanges Abarbeiten ist in den seltensten Fällen eine realistische Option.

Hier bietet sich ein Mittelweg als Lösung an. Die M-3000 wird 3D, alles andere kann 2D bleiben, solange beide Welten miteinander harmonieren. Und das kann schon mit ein paar Tagen Mehraufwand erreicht werden.

Wie aus einem Guss

Eine Möglichkeit ist der „Toon-Shader“, der dem Modell eine flächige Farbfüllung und Konturen gibt. Diese erwecken den Eindruck, jeder Frame wäre gezeichnet worden. Im Vergleich zu fotorealistischen Renderings hält sich hier die Renderzeit auch in Grenzen.

Eine andere Option ist, die Illustrationen durch leichte Farbverläufe an einen 3D-Look anzugleichen, wobei hier der Illustrationsaufwand schnell steigen kann.

Bei beiden Methoden macht es Sinn, einen ausgewogenen Detailgrad zu finden. 3D-Models können im Low-Poly Look gehalten werden. Details sollten nur da hinzugefügt werden, wo sie gebraucht werden.

Ob 2D-Erklärfilm, 2D-Produktvideo oder eine Kombination von 2D und 3D – wir produzieren Ihre Animationen und das gesamte Video von der Idee über das Storyboard bis zu Sound Design und Profisprecher günstig, dank Qualifikation und Erfahrung. Testen Sie uns. Lassen Sie sich jetzt beraten.

About The Author

Michael Helmrich
Der Diplom-Animator Michael Helmrich ist Lead Motion Designer bei VORSATZ.MEDIA.
LET'S GO

DAS KÖNNEN WIR TUN

Sie wollen eine Konsultation zu Ihrem Videoprojekt? Wir sind für Sie da und hören zu. Individuell geben wir Ihnen die Informationen, die Sie brauchen. Ohne Verpflichtungen für Sie. Testen Sie VORSATZ.MEDIA jetzt.

VORSATZ.MEDIA Grunewaldstraße 92, 10823 Berlin, Germany

Studio: Kreuzbergstraße 28, 10965 Berlin